Behandlung von Risikopatienten

Viele medizinische Vorerkrankungen wie hoher Blutdruck, Zuckerkrankheit, Herz-Kreislaufleiden oder Krebs können Auswirkungen auf eine zahnärztliche Behandlung haben. Dies gilt ebenfalls für einige Therapiemaßnahmen wie beispielsweise die Krebs-Bestrahlungstherapie. Auch müssen besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, wenn der Patient auf bestimmte Medikamente (z.B. blutdrucksenkende Medikamente wie Betablocker, ACE-Hemmer, Calcium-Antagonisten oder Blutzuckertabletten, Blutzuckerspritzen etc.) angewiesen ist.

Diese Punkte müssen in einem Erstgespräch abgeklärt werden.

Um Risiken bei der Behandlung auszuschließen, ist eine genaue Planung und Vorbereitung nötig.

Neben erfolgreichen Studienabschlüssen in Humanmedizin und in Zahnmedizin verfügt Prof. Dr. Dr. Weibrich über eine sehr umfangreiche praktische humanmedizinische Erfahrung. Prof. Dr. Dr. Weibrich hat eine mehrjährige Berufserfahrung als angestellter Arzt. Er war sowohl in einer internistisch-kardiologischen Fachpraxis als auch in einer unfallchirurgischen Schwerpunktpraxis tätig, bevor er in der Universitätsklinik Mainz die Facharztausbildung zum Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen absolvierte.

Folgende Punkte müssen vorher abgeklärt werden

  • das genaue Krankheitsbild
  • ggf. Rücksprache mit Haus- oder Facharzt
  • Medikamenteneinnahme
  • Überwachung der Körperfunktionen
  • Krankentransport

Durch diese allgemeinmedizinischen Begleitmaßnahmen ist die Behandlung kranker Menschen ohne eine unnötige Gefährdung Ihrer Gesundheit gewährleistet.

Ihr Zahnarzt in Mainz! Jetzt an 5 Standorten:

Mainz-Innenstadt I

TEL.: 06131 227634
Große Bleiche 23
55116 Mainz

Mainz-Innenstadt II

TEL.: 06131 222218
Betzelsstraße 27
55116 Mainz

Mainz-Weisenau

TEL.: 06131 831333
Neideckerstr. 13
55130 Mainz

Mainz-Laubenheim

TEL.: 06131 881995
Rheintalstr. 57
55130 Mainz

Mainz-Mombach

TEL.: 06131 686355
Turnerstr. 3
55120 Mainz