Endodontologie

Ist das Innere des Zahnes entzündet, kann der Zahnarzt das Problem im wahrsten Sinne des Wortes an der Wurzel packen und den Patienten von klopfenden Zahnschmerzen befreien.

Mit moderner Technik können heute Zähne erhalten werden, die früher gezogen werden mussten.

Wurzelkanalbehandlung

Die Alternative zum Zahnverlust

Das Innere des Zahnes, die so genannte Pulpa, besteht aus Blutgefäßen und Gewebestrukturen. Dieses Gewebe liegt in Hohlräumen und wird umgangssprachlich auch "Zahnnerv" genannt.
Er kann sich entzünden – dauerhaft und ohne Aussicht auf Besserung.

Ursachen eine Entzündung der Pulpa können sein:

  • Karies, die sich unbemerkt unter Kronen und Füllungen ausbreitet (häufigster Grund)
  • ein Unfall, bei dem der Zahn verletzt wird
  • Risse im Zahn, wie sie z.B. durch Zähneknirschen oder unglückliche Bisse auf ein Steinchen oder einen Kirschkern entstehen können

Nur eine moderne endodontische Behandlung mit hochwertigen, besonders flexiblen Nickel-Titan-Feilen kann den Zahn dann vor der Zange retten. Dabei wird das entzündete Gewebe entfernt und die Wurzelkanäle bakteriendicht verschlossen, so dass keine weiteren Bakterien mehr eindringen können.

Die Wurzelkanalbehandlung, umgangssprachlich: "Wurzelbehandlung"

Der Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung sieht folgendermaßen aus:

  • durch ein Loch im Zahn werden die Wurzelkanäle freigelegt
  • das entzündete Zahngewebe wird entfernt
  • die Wurzelkanäle werden gereinigt und desinfiziert
  • die Kanäle werden gefüllt und verschlossen
  • der Zahn wird mit einem Wurzelstiftaufbau und einer Krone oder Teilkrone stabilisiert

Mikroskopische Endodontie

Die "Wurzelbehandlung" ist eine komplexe Behandlung, die vom spezialisierten Zahnarzt eine Zusatzausbildung und besondere Fertigkeiten verlangt. Moderne Technik, wie eine leistungsstarke Lupenbrille mit coaxialem Licht oder ein analoges Mikroskop (mikroskopische Endodontie), erhöhen die Erfolgsaussichten, den Zahn zu retten.

Wurzelspitzenresektion

In seltenen Fällen können stark verästelte winzige Seitenkanäle der Wurzelspitzen technisch nicht befriedigend endodontisch behandelt werden. Dann bleibt noch die Wurzelspitzenresektion als ergänzende Möglichkeit, den Zahn zu erhalten. Bei diesem schonenden chirurgischen Eingriff wird ein kleiner Teil der Zahnwurzelspitze vom Kieferknochen aus entfernt (siehe auch: Oralchirurgie).

Ob eine Wurzelbehandlung in Ihrem Fall in Frage kommt, darüber beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. »

Ihr Zahnarzt in Mainz! Jetzt an 5 Standorten:

Mainz-Innenstadt I

TEL.: 06131 227634
Große Bleiche 23
55116 Mainz

Mainz-Innenstadt II

TEL.: 06131 222218
Betzelsstraße 27
55116 Mainz

Mainz-Weisenau

TEL.: 06131 831333
Neideckerstr. 13
55130 Mainz

Mainz-Laubenheim

TEL.: 06131 881995
Rheintalstr. 57
55130 Mainz

Mainz-Mombach

TEL.: 06131 686355
Turnerstr. 3
55120 Mainz